Die aktuelle Gefahr mit den Piraten

Moin Moin,

wie vielleicht einige wissen, fahren wir gerade im Piraten Gefahren Gebiet, aber nur für wenige Stunden. Eigentlich wollte ich nicht darüber schreiben, aber wo ich vorhin schon online war, las ich eine Meldung der Bundeswehr, wo gemeldet worden ist, dass die Fregatte Köln zwei Piratenboote versenkt hat in dem Gebiet, wo wir in einigen Stunden sind.

Hier in Ausschnitt der Meldung der Bundeswehr, den restlichen Beitrag kann man auf Bundeswehr.de lesen:

Am 4. November gegen 11:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MEZ) klärte die Fregatte Köln etwa 60 Seemeilen vor der Küste Tansanias ein vermutliches Piraten- Mutterschiff und ein Motorboot auf.

Um das ganze mal besser darzustellen hier zwei Fotos. Eine von der Position der AIDAdiva bzw. die Route, da die aktuelle Position nicht angezeigt wird, wir befinden uns ca. vor der engen Stelle richtung Salalah (Quelle Kreuzfahrtberater.de) und eine von der Bundeswehr (Quelle Bundeswehr.de)

<a href=aida” align=”left” src=”http://www.schiffskoch.com/wp-content/uploads/2011/11/aida_thumb.png” width=”244″ height=”138″ />

bundeswehr

 

 

 

 

 

Wie man also sieht, fahren wir an dem Gefahrengebiet vorbei, jedoch auch auf unserer Route ist erhöhte Sicherheitsstufe. Jedoch kann ich auch sagen, dass das Schiff gesichert worden ist. Wie genau, will ich hier nicht verraten – nur ich kann soviel sagen, die Piraten trauen sich nicht an Bord, auch wenn wir hier keine Waffen haben. Nur was sollen ca. 20 Piraten (durchschnittliche Truppe) gegen 3000 Personen machen?