Was gehört alles mit?

Moin Moin,

diesmal noch vom Land, der nächste dann von Bord. Immer wieder bekomme ich die Frage, was ich persönlich immer mitnehme. Ich habe zwar schonmal einen Beitrag geschrieben, was man mitnehmen sollte – aber diesmal schreibe ich auch was ich mitnehme. Man muss auch immer bedenken man ist länger weg, in meinem Fall gute 7 Monate aber man kauft auch außerhalb etwas dazu.

Kurz und Schmerzlos hier meine “kleine” Liste was in meinem Seesack kommt, natürlich kann man auch einen Koffer benutzen, nur finde ich einen Seesack recht praktisch, da er wenn dieser leer ist kaum Platz wegnimmt und Platz ist kostbar auf einem Schiff.

  • 5 Kochjacken
  • 4 Kochhosen
  • 5 Vorbinder
  • 4 Tücher (Touchons)
  • ein paar Kochschuhe
  • 3 Kochmesser (klein, mittel, groß)
  • ein Wetzstahl
  • ein Schäler
  • 10 weiße Tshirts (beruflich, privat – what ever)

Das erst einmal zum Beruflichen Teil. Diesmal muss ich meine Küchenuniform selber mitnehmen und ich bekomme nur eine Galauniform gestellt. Privat nehme ich folgendes mit:

Continue reading

Seesack pack dich!

2,5 Tage vor Abreise ist mein Seesack so gut wie gepackt.
5 Kochjacken, 4 Kochhosen, 5 Vorbinder, 4 Touchons (Tücher), rutsch feste Kochschuhe, 3 Kochmesser, 1 Wetzstahl, 1 Schäler, Steckdosenverteilerleiste, x USB Kabel und auch schon ein paar Privatklamotten = Seesack ist zu 3/4 voll. Fehlt noch ein großteil meiner Privatsachen, Hygieneartikel und nen Teil der Elektronik welches in den Seesack kommt.

Morgen dann noch ein paar Termine inkl. Friseur, Freitag das letzte mal ausschlafen und Samstag früh geht es dann auch schon wieder los.

Da ich hier einige Stammleser habe, was mich wundert :), habe ich auf der Startseite in der Küchenleiste (rechte Navigation) ein kleines i-Tüpfelchen hinzugefügt. An obersten Stelle (unterhalb der Küchenleiste) sieht man nun wo ich bin und wo ich die nächsten Tage seien werde. Aktuell geht diese “Reiseliste” bis zum 5. Mai, aber wird noch erweitert. Ist vielleicht auch interessant für die, die überlegen einen solchen Job anzutreten. Einfach mal zu sehen, wie das so abläuft.

Inzwischen weiß ich dass es auf dem Schiff kostenloses Internet gibt, was wiederum bedeutet, dass ich fleißig bloggen werde inkl. Fotos (natürlich keine Internen Infos ;)) – also der Blog wird weiter geführt, was schon der ein oder andere bedenkt hat.

Mein Hauptquartier hier in einem Passauer Hotel wo ich dann genau zwei Monate war, leert sich inzwischen und verschwindet in den Seesack.

Schon erstaunlich was hier aus dem kleinen Blog wurde. Inzwischen wird er täglich über 100 mal aufgerufen (eindeutige Besucher für die IT Pro’s) und ist schon fast fester bestandteil im Informationssektor Arbeiten auf hoher See. Dutzende Emails mit Fragen habe ich beantwortet und über 20 Personen sind dank diesem Blog auf ein Kreuzfahrtschiff beruflich gegangen – bzw. hat bei der Entscheidung geholfen.

Dies möchte ich natürlich weiterführen mit dem Arbeiten auf einem Flusskreuzfahrtschiff und beantworte dazu natürlich auch gerne Fragen, mach ich gerne :)

Ich schätze der nächste Blogartikel kommt noch vom Land, aber spätestens der übernächste kommt dann von Bord der Viking Sky mit ersten Fotos von Amsterdam.